Offener Brief zur aktuellen Situation

Liebe Eishockey-Fans,

es wird euch nicht viel anders gehen als uns.
Facebook zeigt uns täglich Bilder aus den vergangenen Jahren. Bilder aus der Saisonvorbereitung, Bilder von der CHL, Bilder von Freundschaftsspielen im In- und Ausland, kurz: Bilder vom Eishockey!

Um diese Zeit war in den vergangenen Jahren klar: nur noch ein paar Tage, dann beginnt die neue Saison, dann geht es von DEL über DEL2 und die Oberligen bis hinunter in die Landes- und Bezirksligen wieder los. Spiele, Tore, Checks, Emotionen auf dem Eis und auf den Rängen.
Jedes Jahr war diese Zeit der Vorfreude etwas Besonderes!

Doch dieses Jahr ist es anders.

Ein Virus, für den keiner von uns etwas kann, beherrscht die Welt und hat zur Folge, dass vieles, was uns vertraut war, heute nicht mehr so ist.

Vor einer guten Woche haben die Bundeskanzlerin und die Regierungschefs der Länder entschieden, dass „Großveranstaltungen“ bis Ende des Jahres nicht erlaubt werden, wenn keine Hygienekonzepte bestehen und wenn keine Nachverfolgung der Teilnehmer möglich ist.

Der DEB, die Ligen und die Clubs haben in den vergangenen Wochen eine Riesenarbeit erledigt und haben solche Konzepte erarbeitet. Konzepte, die den Anforderungen Rechnung tragen, die aber auch ermöglichen sollen, dass Eishockey vor Zuschauern wieder möglich ist. Denn jedem sollte klar sein: ohne zahlende Zuschauer würden die Clubs die Saison wirtschaftlich nicht überstehen.

Uns ist klar, dass damit die Hallen in den ersten Wochen und Monaten nicht gefüllt sein werden. Hier sorgt dieses Virus für Regeln, die wir nicht wegdiskutieren können.

Aber was wir alle wollen und wofür wir uns mit aller Kraft einsetzen:
Wir wollen auch in der neuen Saison den geilsten Sport der Welt vor den besten Fans der Welt!

In den letzten Wochen haben sich viele von euch an uns Fanbeauftragte gewandt.
Ein Grundtenor war immer herauszuhören:
Wir als Fans wollen alles tun, um unseren Beitrag dazu zu leisten!
Wir halten uns an die Regeln! Denn dies ist die einzige Chance, dass wir unseren Sport erleben können!
Wir Eishockeyfans sind leidenschaftlich und auch leidensbereit!
Wir sind auch gerne bereit, hier als Test zu dienen für das, was möglich ist, wenn wir alle am selben Strang ziehen!

Die Voraussetzungen für einen Spielbetrieb über sämtliche Ligen hinweg sind geschaffen worden. Jetzt gilt es, gemeinsam dafür zu kämpfen, dass wir unser Ziel erreichen.

Wir sind alle Eishockeyfans, wir sind wie eine große Familie!
Unser Sport kennt auch keine Ligengrenzen, wir kämpfen alle gemeinsam für das Eishockey!

Wir als Fanbeauftragte wollen in den nächsten Wochen gemeinsam mit euch zeigen, dass wir das schaffen können.
Den Spirit und die Begeisterung, den unsere Jungs vor zwei Jahren gezeigt haben, haben uns zur Silbermedaille gebracht. Dies müssen nun wir Fans gemeinsam entfachen und den Verantwortlichen aus der Politik zeigen:
Eishockey braucht eine Perspektive und zwar JETZT!

Und gemeinsam mit euch werden wir das schaffen.
Folgt uns hier auf Facebook; wir haben in den nächsten Tagen noch einiges vor.
Teilt den Beitrag, sagt uns, was ihr denkt, geben wir gemeinsam unserem geilen Sport eine Stimme!

Maik Walsdorf zu Gast in den Shorthanded News

In der aktuellen Ausgabe des Podcast Shorthanded News unterhält sich Chrustoph Ullrich mit Maik Walsdorf, Geschäftsführer der Dresdner Eislöwen, über aktuelle und perspektivische Auswirkungen der aktuellen Corona-Krise.

https://m.soundcloud.com/shorthanded-news/shn-124

Presseschau – EHN Interview mit Mark Haberer

EishockeyNews-Redakteur Sebastian Groß traf sich anlässlich jüngster Ereignisse mit dem stellvertretenden Fanbeauftratensprecher und Fanbeauftragten der Ravensburg Towerstars, Mark Haberer aus der DEL2 zu einem Interview.

Charity Tombola für Gerrit

Am 03. November 2019 findet im Rahmen des Spiels der Lausitzer Füchse Weißwasser gegen die Löwen Frankfurt eine Charity Tombola für den 6-jährigen Gerrit statt. Der kleine Eishockeyfan leidet seit seiner Geburt an MOPD Typ 1 und ist damit einer von nur 10 erkrankten Kindern weltweit. Die bisherige Krankheitsgeschichte ist geprägt von Komaphasen, mehrwöchigen Aufenthalten in Krankenhäusern und im Kinderhospiz.

Preise für die Tombola haben unter anderem die Mannschaft der Lausitzer Füchse Weißwasser, der Deutsche Eishockeybund (DEB) und der Fancharity der Crocodiles Hamburg.

Erlöse aus der Charityaktion, die vom Hashtag #fürgerrit begleitet wird, kommen zu 100% Gerrit zu Gute. Fragen und Anregungen können direkt unter fanbeauftragter@lausitzerfuechse.de an den Fanbeauftragten der Lausitzer Füchse, Tobias Buchan wenden.

Ligaübergreifender Gedankenaustausch

Der Fanbeauftragter des EC Hannover Indians, Frank Schmidt, war gestern Gast zum hessischen Derby zwischen den Löwen Frankfurt und den EC Kassel Huskies und hat dem Sprecher der DEL2-Fanbeauftragten, Stefan Seng über die Schulter geschaut.

Fanspieler – Dresdner Eislöwen

Es gibt sie an fast allen Standorten der DEL2 – die Aktion mit und um Pfandbecher und Pfandflaschen. Wir möchten heute die Fanspieler-Aktion der Dresdner Eislöwen beleuchten. Die Blau-Weißen gehen dabei mit der Aktion bereits in die 10. Saison und sind damit Pionier und Vorreiter der Liga.

In Dresden begann alles in der Saison 2010/2011. Die Kassel Huskies verlieren zwei Klageverfahren gegen die DEL und müssen im August 2010 feststellen, dass es im Oberhaus nicht weiter geht. Bis zuletzt zur Stange gehalten hat der Capitain der Huskies, Hugo Boisvert. Auf der Suche nach einem neuen Club gewannen die Dresdner Eislöwen und der damalige Cheftrainer und Teammanager Thomas Popiesch (aktuell Bremerhaven Fischtown Pinguins, DEL) das Rennen und lotsten den erfahrenen Routinier an die Elbe nach Sachsen, wo er insgesamt fünf Spielzeiten verbrachte.

Da das Team der Dresdner Eislöwen bereits fertig zusammengestellt war und finanzielle Mittel für einen Hochkaräter á la Hugo Boisvert nicht frei waren, wurde die Fanspieler-Aktion ins Leben gerufen.

Lars Stohmann (Fanbeauftragter der Dresdner Eislöwen): „Thomas Popiesch kam damals auf meine Kollegin und mich zu und frug, ob wir Optionen im Fanbereich zur Finanzierung von Hugo Boisvert sehen. Wir trafen uns dann zeitnah mit der gesamten Geschäftsstelle und beschlossen nach einer Brainstormingrunde, spieltäglich für ein Teilprojekt zu sorgen, bei dem Taler in die Kassen kommen, um den Spieler zu finanzieren. Durchgeschlagen hat von Anfang an die Pfandbecheraktion.

In der aktuellen Saison ist es Timo Walther, der von den Fans gewählt wurde und voller Stolz sein Warmup-Trikot zeigt. Der Fokus bei den Elbstädtern ist in den letzten Jahren auf junge Spieler mit Potential für mehr gerückt. Der wendige Stürmer bringt dafür alles mit. Mit seinen 21 Jahren sorgt er regelmäßig für Unruhe im gegnerischen Verteidigungsdrittel.

Timo Walther, Stürmer der Dresdner Eislöwen (Quelle: PR Dresdner Eislöwen)

Lars Stohmann: „Nach Jahren des Bestimmens und der Abstimmung im kleinen Kreis lassen wir seit vergangener Saison die Fans wählen. Ich verspreche mir davon mehr Identifikation der Fans mit der Aktion und dem Spieler. Man muss verstehen, dass es ohne diese Aktion den oder einen anderen Spieler nicht gäbe und der Fan somit maßgeblich zur Steigerung der Qualität und Quantität im Kader beiträgt. Von daher ist den zahlreichen Spendern, die teilweise seit dem ersten Spiel mitmachen unendlich zu danken.“

Das System in Dresden ist recht einfach. Mit Abpfiff und nach Verlassen aller Offiziellen werfen die Fans ihren Bierbecher oder die Pfandflasche aufs Eis oder in den Umlaufgraben. Die beiden Fanbeauftragten Lars Stohmann und Thomas Feige sammeln alle Pfandobjekte mit tatkräftiger Unterstützung der Fanordner der Dresdner Eislöwen in orange Tonnen des Sponsors SRD – Stadtreinigung Dresden ein und rechnen spieltäglich zum Caterer der Energieverbund Arena ab. Je Pfandobjekt gibt es 2,00 € – eine Spende die viele Zuschauer und Fans bereit sind einem jungen, talentierten Spieler zu geben.

Maik Walsdorf, Geschäftsführer Dresdner Eislöwen: “Die Aktion wird auch nach vielen Jahren der Umsetzung sehr gut angenommen. Für die Unterstützung im Rahmen der Becherwurfaktion gilt unserer Fangemeinde ein großer Dank. Mit Timo Walther haben die Fans einen Spieler gewählt, der sich in den letzten Jahren in Dresden sehr gut entwickelt hat und jeden Tag motiviert bei der Sache ist.“

Regio Nord/Ost-Treffen

Am gestrigen Sonnabend trafen sich die Fanbeauftragten von Oberliga bis DEL des Bereichs Nord/Ost in den VIP-Räumlichkeiten des Kohlrabizirkus in Leipzig. Die DEL2 wurde dabei von Norman Pilling aus Crimmitschau und Lars Stohmann aus Dresden vertreten. Neben den drei Fanbeauftragten der Hausherren konnte Regio-Sprecher Thomas „Lubi“ Lubahn (Grizzly Adams Wolfsburg) noch die Fanbeauftragten der Hannover Indians, Hannover Scorpions, Saale Bulls Halle und Eisbären Berlin. Ebenfalls begrüßen durften wir Pan Weißenbach (Rosenheim) in seiner Rolle als Sprecher der Region Süd.

Elustre Runde bei den EXA-Icefighters Leipzig

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Gastgeber und den einladenden Lubi wurden die Berichte aus den zurückliegenden Ligatreffen vorgetragen. Eine Zusammenfassung zur DEL2-Tagung in Bad Nauheim trug Norman vor, der Part der DEL wurde von Lubi und Flo (Eisbären Berlin) zusammen berichtet. Ein Treffen der Oberligen steht noch aus.

In der Standortrunde konnte jeder Protagonist Spezielles und Neues seines Standortes vortragen. Hier konnten wir Gleichheiten an den unterschiedlichen Standorten feststellen und bekamen einen Einblick in den Oberliga-Süd-Bereich durch Pan.

Abschließend wurde das nächste Treffen für kommendes Jahr Mitte Oktober in Halle/Saale festgelegt.

Recht herzlichen Dank für Speis und Trank an die gestrigen Gastgeber der EXA-Icefighters Leipzig.

Instagram – Danke für die ersten 200 Follower!

Unser offizieller Instagram Account unter @fanbeauftragtedel2 wächst und gedeiht. Nach einer reichlichen Woche können wir bereits 200 Follower verzeichnen. Natürlich wollen wir uns weiter steigern und Follower generieren. Wie könnt ihr uns helfen? Markiert den Account in euren Story-Posts und Timeline-Posts um eure Freunde und Follower auf unseren Kanal aufmerksam zu machen. Unser Dank ist euch gewiss.

  • Instagram – @fanbeauftragtedel2

Wir sprechen mit…

In unserer Serie „Wir sprechen mit…“ nehmen wir uns sukzessive Protagonisten des Eishockeyzirkus vor. Um unser Hobby und das Spiel stattfinden zu lassen, sind viele Personen unterschiedlichster Ebenen notwendig. Wir widmen uns in Teil 1 einem der wohl wichtigsten Personen auf dem Eis – dem Schiedsrichter – und konnten für diesen Zweck DEB und DEL2 Hauptschiedsrichter Stefan Vogl gewinnen. Natürlich haben wir genug Fragen, möchten euch aber auch die Möglichkeit geben, über uns eure Fragen zu stellen.

Eure Fragen richtet ihr bitte an: fanbeauftragter@eisloewen.com oder via Facebook oder Instagram in den Kommentaren oder direkte Nachricht.

U20 heute in Moosburg und im Stream

Wie der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) mitteilt, tritt die U20 Auswahl heute im bayrischen Moosburg gegen DEL2-Ligisten EV Landshut um 18:30 Uhr in einem Testspiel an. Karten zum Spiel gibt es an der Abendkasse. Darüber hinaus kann das Spiel im kostenneutralen Livestream unter http://gamepitch.de/wp-includes/u20-live/ geschaut werden.