Offener Brief zur aktuellen Situation

Liebe Eishockey-Fans,

es wird euch nicht viel anders gehen als uns.
Facebook zeigt uns täglich Bilder aus den vergangenen Jahren. Bilder aus der Saisonvorbereitung, Bilder von der CHL, Bilder von Freundschaftsspielen im In- und Ausland, kurz: Bilder vom Eishockey!

Um diese Zeit war in den vergangenen Jahren klar: nur noch ein paar Tage, dann beginnt die neue Saison, dann geht es von DEL über DEL2 und die Oberligen bis hinunter in die Landes- und Bezirksligen wieder los. Spiele, Tore, Checks, Emotionen auf dem Eis und auf den Rängen.
Jedes Jahr war diese Zeit der Vorfreude etwas Besonderes!

Doch dieses Jahr ist es anders.

Ein Virus, für den keiner von uns etwas kann, beherrscht die Welt und hat zur Folge, dass vieles, was uns vertraut war, heute nicht mehr so ist.

Vor einer guten Woche haben die Bundeskanzlerin und die Regierungschefs der Länder entschieden, dass „Großveranstaltungen“ bis Ende des Jahres nicht erlaubt werden, wenn keine Hygienekonzepte bestehen und wenn keine Nachverfolgung der Teilnehmer möglich ist.

Der DEB, die Ligen und die Clubs haben in den vergangenen Wochen eine Riesenarbeit erledigt und haben solche Konzepte erarbeitet. Konzepte, die den Anforderungen Rechnung tragen, die aber auch ermöglichen sollen, dass Eishockey vor Zuschauern wieder möglich ist. Denn jedem sollte klar sein: ohne zahlende Zuschauer würden die Clubs die Saison wirtschaftlich nicht überstehen.

Uns ist klar, dass damit die Hallen in den ersten Wochen und Monaten nicht gefüllt sein werden. Hier sorgt dieses Virus für Regeln, die wir nicht wegdiskutieren können.

Aber was wir alle wollen und wofür wir uns mit aller Kraft einsetzen:
Wir wollen auch in der neuen Saison den geilsten Sport der Welt vor den besten Fans der Welt!

In den letzten Wochen haben sich viele von euch an uns Fanbeauftragte gewandt.
Ein Grundtenor war immer herauszuhören:
Wir als Fans wollen alles tun, um unseren Beitrag dazu zu leisten!
Wir halten uns an die Regeln! Denn dies ist die einzige Chance, dass wir unseren Sport erleben können!
Wir Eishockeyfans sind leidenschaftlich und auch leidensbereit!
Wir sind auch gerne bereit, hier als Test zu dienen für das, was möglich ist, wenn wir alle am selben Strang ziehen!

Die Voraussetzungen für einen Spielbetrieb über sämtliche Ligen hinweg sind geschaffen worden. Jetzt gilt es, gemeinsam dafür zu kämpfen, dass wir unser Ziel erreichen.

Wir sind alle Eishockeyfans, wir sind wie eine große Familie!
Unser Sport kennt auch keine Ligengrenzen, wir kämpfen alle gemeinsam für das Eishockey!

Wir als Fanbeauftragte wollen in den nächsten Wochen gemeinsam mit euch zeigen, dass wir das schaffen können.
Den Spirit und die Begeisterung, den unsere Jungs vor zwei Jahren gezeigt haben, haben uns zur Silbermedaille gebracht. Dies müssen nun wir Fans gemeinsam entfachen und den Verantwortlichen aus der Politik zeigen:
Eishockey braucht eine Perspektive und zwar JETZT!

Und gemeinsam mit euch werden wir das schaffen.
Folgt uns hier auf Facebook; wir haben in den nächsten Tagen noch einiges vor.
Teilt den Beitrag, sagt uns, was ihr denkt, geben wir gemeinsam unserem geilen Sport eine Stimme!

Presseschau – EHN Interview mit Mark Haberer

EishockeyNews-Redakteur Sebastian Groß traf sich anlässlich jüngster Ereignisse mit dem stellvertretenden Fanbeauftratensprecher und Fanbeauftragten der Ravensburg Towerstars, Mark Haberer aus der DEL2 zu einem Interview.

Gruppenangebot zum DEL2-WINTER-DERBY

Zum DEL2-WINTER-DERBY des EC Bad Nauheim gegen die Löwen Frankfurt im Sparda-Bank-Hessen-Stadion (Stadion am Bieberer Berg) in Offenbach am 14. Dezember 2019 möchten wir euch ein Gruppenangebot der gastgebenden Kurstädter zur Kenntnis geben.

Ligaübergreifender Gedankenaustausch

Der Fanbeauftragter des EC Hannover Indians, Frank Schmidt, war gestern Gast zum hessischen Derby zwischen den Löwen Frankfurt und den EC Kassel Huskies und hat dem Sprecher der DEL2-Fanbeauftragten, Stefan Seng über die Schulter geschaut.

Regio Nord/Ost-Treffen

Am gestrigen Sonnabend trafen sich die Fanbeauftragten von Oberliga bis DEL des Bereichs Nord/Ost in den VIP-Räumlichkeiten des Kohlrabizirkus in Leipzig. Die DEL2 wurde dabei von Norman Pilling aus Crimmitschau und Lars Stohmann aus Dresden vertreten. Neben den drei Fanbeauftragten der Hausherren konnte Regio-Sprecher Thomas „Lubi“ Lubahn (Grizzly Adams Wolfsburg) noch die Fanbeauftragten der Hannover Indians, Hannover Scorpions, Saale Bulls Halle und Eisbären Berlin. Ebenfalls begrüßen durften wir Pan Weißenbach (Rosenheim) in seiner Rolle als Sprecher der Region Süd.

Elustre Runde bei den EXA-Icefighters Leipzig

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Gastgeber und den einladenden Lubi wurden die Berichte aus den zurückliegenden Ligatreffen vorgetragen. Eine Zusammenfassung zur DEL2-Tagung in Bad Nauheim trug Norman vor, der Part der DEL wurde von Lubi und Flo (Eisbären Berlin) zusammen berichtet. Ein Treffen der Oberligen steht noch aus.

In der Standortrunde konnte jeder Protagonist Spezielles und Neues seines Standortes vortragen. Hier konnten wir Gleichheiten an den unterschiedlichen Standorten feststellen und bekamen einen Einblick in den Oberliga-Süd-Bereich durch Pan.

Abschließend wurde das nächste Treffen für kommendes Jahr Mitte Oktober in Halle/Saale festgelegt.

Recht herzlichen Dank für Speis und Trank an die gestrigen Gastgeber der EXA-Icefighters Leipzig.